• 0
  • 1
  • 2
  • 3

Lehrkörper aktiv in den Ferien

Zwischen eLearning-Modulen, Trainingseinheiten und Familienurlauben fand sich ein Häuflein hartgesottener Lehrer zu einem Kurzaufenthalt in Dienten unter dem Hochkönig zusammen. Doch wer annimmt, dass wir uns dort die Sonne auf die teilweise vorhandenen Bäuche scheinen ließen, kennt Herrn Kollegen Mitterer schlecht.

Tag 1: Von der beeindruckenden Liechtenstein-Klamm ging es auf den Minigolfplatz Bischofshofen, von dort wechselten wir in die Tennishalle. Erst spät bezogen wir unser Quartier.

Tag 2: In den frühen Morgenstunden brachen wir Richtung Erich-Hütte auf, ein besonders ambitioniertes Paar setzte noch die Taghaube drauf, der Rest der Truppe machte sich auf die langwierige Suche nach Essbarem. Wieder im Quartier, einer jahrhundertealten Holzhütte, unterbrach ein Gewitter unseren Grillabend, sodass wir die von der Holzkohle kaum unterscheidbaren Würstel im Schein unserer Stirnlampen in der Stube verzehren mussten.

Tag 3: Eine weitere Bergtour führte uns zu den umliegenden Almhütten oder zu dem, was von ihnen nach dem Gewitter übriggeblieben war – Bilder der Verwüstung ließen unseren Grillabend im Nachhinein als recht gelungen erscheinen. Bei einer Doppelstunde Tennis unterzogen wir Muskeln, Bänder und Sehnen abschließend noch einem kleinen Härtetest.

Tag 4: Auf dem Nachhauseweg probierten wir Fußballgolf in Salzburg Siezenheim aus. Kein Wunder, dass sich nun erste Verschleißerscheinungen und Verletzungen einstellten.

Herzlichen Dank den Organisatoren Johannes Weinberger und Matthias Mitterer!

Und wir danken Robert Kastner für die schöne Zeit! Alles Gute für die Zukunft!