• 0
  • 1
  • 2
  • 3

Online-Talk mit „Presse“-Redakteur

Viele Fragen hatten die Schülerinnen und Schüler des Seminars „Journalismus“ an den „Presse“-Redakteur Mag. Michael Köttritsch im Rahmen eines Online-Talks am 5. Mai 2021.

Der gebürtige Amstettner gab einen Einblick in den spannenden Berufsalltag eines Journalisten. Die Themen reichten von Redaktionskonferenzen über die ausführliche Recherche bis hin zum Schreiben von Artikeln und Fertigkeiten, die man im Journalismus braucht. Journalisten müssten die richtigen Fragen stellen können sowie Quellen kritisch hinterfragen und genau überprüfen. Mit Menschen zu reden sei die wichtigste Quelle, da sie im Gegensatz zu Nachrichtenagenturen exklusiv ist. Auch die Problematik der Druckausübung durch Politiker, Parteien und Wirtschaftsunternehmen auf Medien wurde thematisiert.

Wie sich die Arbeit auf das Privatleben auswirkt? „Man hört immer dem Ohr eines Journalisten. Es verändert den Blick, wie man auf Dinge schaut“, resümiert Köttritsch.

Man müsse nicht unbedingt Journalismus studieren, um für eine Zeitung zu schreiben. Auch Hintergrundwissen auf einem anderen Gebiet, z.B. Wirtschaftswissen, sei wichtig für das Verfassen von interessanten Texten, so Köttritsch, der selbst ein Jus-Studium abgeschlossen hat. Zudem müsse man eine Geschichte „verkaufen“ können, d.h. für die jeweilige Zielgruppe interessant machen.

Eine spannende Berufsmöglichkeit für HAK-Schüler, die Freude am Erzählen haben, wie viele erfolgreiche Journalisten, die einst die HAK Amstetten besucht haben, beweisen.