• 0
  • 1
  • 2
  • 3

Nachwuchszauberer sorgt für magische Schulstunden

Der 16-jährige Florian Brandstetter zog am Faschingdienstag die Schulgemeinschaft der HAK/HAS Amstetten mit seiner Zaubershow in den Bann.

Nicht nur mit seinen Zaubertricks, sondern auch mit seiner selbstbewussten und sympathischen Art brachte der Schüler der 2AK unterhaltsame Abwechslung in den Schulalltag. Sowohl die jüngeren Jahrgänge als auch die Abschlussklassen, aber auch die Lehrkräfte waren verblüfft von den Zauberkünsten des jungen Mitglieds der Zauberfreunde Steyr. Bereits mit seinem ersten Trick löste der Nachwuchszauberer aus Winklarn Verwirrung im Publikum aus, seine Erlebnisse aus der Gymnasiumzeit brachten alle zum Lachen. Mit Karten-, Zeichen- und Tuchtricks schaffte er es, einige Lehrkräfte hinters Licht zu führen. Egal, ob bei der Gedankenübertragungsbrille beim Zauberhut, es fanden sich viele Freiwillige, die mit großer Freude auf der Bühne mitgemacht haben. Höhepunkt der Zaubergala war das Verschwindenlassen des Eherings von Prof. Prigl.

Der junge Magier erntete nicht nur in der Schule viel Applaus, hat er doch bereits Auftritte im Congress-Center in Villach oder in der Plus-City in Linz hinter sich. So viele Leute auf einmal faszinieren zu können, gefällt ihm am besten an seinem Hobby.

Foto: Lourdes Haushammer