• 0
  • 1
  • 2
  • 3

HAK/HAS Amstetten: 150 Jahre Grund zu feiern

150 Jahre boten für die HAK/HAS Amstetten am 25.5.2022 Anlass zum Feiern: 90 Jahre Handelsschule, 50 Jahre HAK und 10 Jahre HAK plus Sport. Im Zentrum der großen Jubiläumsveranstaltung in der Johann-Pölz-Halle standen die Menschen, die Teil der Schulgemeinschaft sind und waren. Namhafte Vertreter der Wirtschaft, Politik, Presse waren unter den anwesenden Absolventen der kaufmännischen Schule vertreten. Altbgm. Herbert Katzengruber, Karl Dunkl und Alexander Kies gaben spannende Einblicke in ihre Schulzeit. Viktor Sigl (Vorstandsmitglied KTM AG), Heike Lehner (wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Agenda Austria) und Lukas Weitz (CFO und co-founder von „orea“) sprachen über ihren Werdegang, über Kompetenzen, die sie in der HAK Amstetten erworben haben, sowie ihre Ideen für zukunftsorientierten Unterricht. Zum Schluss gaben sie den anwesenden Schülern noch Ratschläge für ihre berufliche Zukunft mit auf den Weg. Kurt König, Vice President of Human Resources Global bei Doka, hob die Vorzüge der HAK/HAS Amstetten und ihrer Absolventen hervor und gab Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums füllte HAK-plus-Sport-Koordinator Rene Bremböck die Bühne mit der gesamten „Sportler-Familie“ und interviewte den erfolgreichen Sportler und Absolventen Sebastian Leimhofer.

Helmut Wurzer gab einen kurzen Überblick über das, was die HAK/HAS Amstetten besonders macht: die Lehrer-Schüler-Beziehung, einzigartige Angebote wie SAP, HAK CULT, Auslandspraktika sowie das Corporate Design.

Bildungsdirektor Johann Heuras betonte den Stellenwert der berufsbildenden höheren Schulen. Bürgermeister Christian Haberhauer hob die Bedeutung der HAK/HAS Amstetten für die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Amstetten hervor und überraschte mit einem spontanen Zaubertrick.

Sichtlich beeindruckt von der Veranstaltung zeigte sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, selbst Absolventin einer HAK. Die HAK/HAS Amstetten sei ein Best-Practice-Beispiel für Digitalisierung, die Schüler seien sportlich, musikalisch, kreativ und betriebswirtschaftlich gebildet, „richtige Tausendsassa“. Ihr Rat für die Schülerinnen und Schüler: immer weitermachen, nie aufgeben und Chancen wie Auslandssemester zu nutzen, um so viele Erfahrungen wie möglich zu machen. Zum Abschluss lud Direktorin Brigitte Bartmann dann zum gemeinsamen Foto und Buffet.

Für Schwung und gute Stimmung sorgten die Einlagen der Tänzerinnen der HAK plus Sport sowie die Schulband aus Lehrern, ehemaligen und derzeitigen Schülern, (Johannes Weinberger – Gitarre, Matthias Mitterer – Cajon, Dennis Baldean – Piano, Bernhard Affengruber – E-Bass, Nicole Tornoreanu – Gesang).

Durch die Veranstaltung führten zwei Moderatoren-Teams, bestehend aus zwei Lehrkräften, die selbst die HAK Amstetten absolviert haben (Wolfgang Kloibhofer, Juliane Leinmüller), sowie einer angehenden Maturantin (Nicole Schörghuber) und Florian Brandstetter (2AK), der zwischendurch für magische Momente sorgte. Organisiert wurde die Feier von Sabine Wagner.