• 0
  • 1
  • 2
  • 3

Una Settimana a Palermo

Nach Aktivtagen im Salzburgischen im vergangenen Jahr widmete sich das Lehrerteam um Sportchef Matthias Mitterer diesmal wieder der Weiterbildung. So besuchten die Kollegen Weinberger, Weinmesser, Mitterer, Suchomel und als Special Guest Jürgen Aichinger einen Italienischkurs in Palermo.

Der Sprachkurs stand unter dem Motto Konversation und Landeskunde. Nach drei Einheiten Grammatik und Wortschatz verließen wir nämlich den Kursraum, um unter der Leitung unseres hervorragenden Italienischlehrers Peppino die Hauptstadt Siziliens zu erkunden. So parlierten wir italienisch und durften gleichzeitig Ecken der Stadt kennenlernen, die ein gewöhnlicher Tourist wohl kaum entdeckt. Mille grazie a te, Peppino!
Im Zeichen der Nachhaltigkeit stand unser Freizeitprogramm, verzichteten wir doch diesmal auf einen Leihwagen und schwangen uns auf Fahrräder, mit denen wir Mondello, Sferracavallo etc. erfuhren. Sogar einem Match der österreichischen Nummer 1 im Damentennis, Julia Grabher, konnten wir im Country Club Palermo beiwohnen. Nicht zuletzt dank unserer Unterstützung gewann sie und bedankte sich in einem kurzen Plausch mit den Anhängern aus der Heimat.

Dass unsere Lernerfolge ab und an mit einem Kaltgetränk in der Taverna Azzurra begossen wurden, soll hier nicht verschwiegen werden. Der eine oder andere Verlust wog dann nicht schwer, da uns das palermitanische Prinzip lehrte, worauf es wirklich ankommt.

Ein schöner Dank gebührt an dieser Stelle unserer Kollegin Mag. Gabriele Gstettenhofer, die uns in organisatorischen Belangen vorbildlich unterstützt hat.